DI 01.05.18 | 11:00 Uhr

Dorfplatz

Eintritt: frei / Spenden erbeten

Altes Handwerk, neu entdeckt

Handwerker und Bauern zeigen ihre Arbeit in Vergangenheit und Gegenwart

 

Im Dorfpark von Ainring ist mit viel Liebe zum Detail und mit Idealismus ein kleiner, aber feiner Brotbackofen erbaut worden. Ebenso steht seit ein paar Tagen im nahe gelegenen Mühlstätter Graben eine funktionierende Kugelmühle zur Produktion von Steinkugeln mit Wasserkraft. Faszinierend in jeder Hinsicht!

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Inbetriebnahme des Backofens und der Kugelmühle. Als Begleitprogramm hat der Ainringer Kulturverein lokale Handwerker und Bauern eingeladen, ihre Arbeit und die dazu notwendigen handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten vorzuführen.

Die Besucher sehen, wie Brot gebacken wird, eine Dachrinne und Schindeln aus Holz gehackt werden, ein Fresko entsteht und Ton modelliert wird. Unter anderem ist eine Feldschmiede in Betrieb und der Ainringer Schuster öffnet seine Werkstatt.

Die Arbeitsgruppe „Alte Landwirtschaft“ führt uns in Zusammenarbeit mit dem Ainringer Kulturverein in die Welt der Vergangenheit mit historischen Maschinen und Geräten und zeigt die oft schwere Arbeitsweise in früheren Zeiten.

Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Handwerksbetriebe , wie Bäcker, Metzger, Müller, Zimmerer und auch Bauern in den Dörfern weniger werden und zum Teil ganz verschwinden, soll diese Veranstaltung auch dazu beitragen, wachzurütteln um den einhergehenden Kulturverlust zu erkennen.

stk